Unwritten
schwarzer tee.

.. mit schokogeschmack.. ich glaube ich bin süchtig : D
lecker, sehr lecker.

noch eine woche praktikum. muss heute wie immer erst mittags da sein. gechillter gehts ja nicht. habe heute einen termin bei meinem therapeuten von der drogenberatung gemacht, der typ klingt ganz nett. nächste woche freitag muss ich hin.

und mein tattoo ist verheilt : )

27.10.08 11:23


sonntag-abend-melancholie.

oh ja, oh ja. es war ein wundervoll sonniger tag heute. bin eben aus dem stall wieder gekommen und fühle mich seltsam erholt.
endorphine, endorphine!

bis jetzt einen milchtag gemacht und nur 323 kcal zu mir genommen. beim reiten aber wieder 400 verbrannt. HA!

heute gibts dann nichts mehr. dusche, bett. kümmert eh keinen hier, alle mit sich selbst beschäftigt. aber ich bin egoistisch. woher soll ich es denn haben? 16 jahre lang erziehen mich die paradebeispiele für egoismus, das färbt auf dauer ab.

morgen praktikum. erster tag. und wann muss ich da sein? 12:30 uhr. pferde reinholen, danach den kiddies unterricht geben und verkorkste schulpferde reiten. so blöd es klingt, ich freu mich drauf. : )

19.10.08 18:26


got my tattoo now.

jep. gestern beim tätowierer gewesen. mit dad. und mein hüftgold (welch wunderbare beschreibung für etwas so ekelhaftes) ziert nun in der handschrift meines vaters "9. september '08". auf seinem oberarm das gleiche.

das wetter ist schön. später werde ich noch zu meinem pferd fahren, reiten. sport machen, kopf frei machen. nächste woche mache ich praktikum. als pferdewirtin bzw. reitlehrerin. zwar würde ich selbst niemals in diesem feld arbeiten wollen, aber für 2 wochen praktikum ist das bestens geeignet. vor allem weil ich mein pferd mitnehmen durfte.. und wenn der stall gut ist.. vielleicht bleiben wir da.

ich ertappe mich dabei wie mich ab und an ein gefühl von vollkommener zufriedenheit erfasst. obwohl ich nur schleichend abnehme. aber immer hin werde ich auch nicht fetter. obwohl mein freund und ich uns im dauerclinch befinden.

wer weiß schon, was die zukunft bringt.

18.10.08 15:07


ich bin wieder hier.

god damn, es ist so viel passiert in der letzten zeit. ich bin immer noch ein fettes stück dreck. aber ich nehme keine drogen mehr. und ich wäre fast gestorben.

ja genau, fast gestorben. eine lange geschichte.
ich wollte am 5.9. ein letztes mal richtig party machen, unser lieblingsclub machte eine abschiedsparty, da musste man hin. ich hab mich vorher eingedeckt, weil meine eltern ja in urlaub waren ergo mir viel geld dagelassen haben. nicht für drogen, für essen. aber essen ist völlig überbewertet. wie auch immer, ich erstand 8 stück der ach-so-seltenen blauen dreieckigen mitsubishis. die mit den grünen sprenkeln, nicht die normalen. ich hatte sie noch nie probiert.
und ich hätte es auch nicht tun dürfen. ich weiß nicht, wie viel ich genommen hab, 2 oder 3 und eine nase pep. alles was ich noch weiß, ist dass ich mich an den verschiedensten stellen übergeben hab. auf toilette, daneben, auf der tanzfläche, im foyer..
den rest weiß ich aus erzählungen: gegen 4 uhr sind meine beste freundin v. und mein freund mit mir raus, bzw. sie haben mich getragen weil ich kaum noch gehen konnte. im bus zum hbf hab ich dann auf einmal krampfanfälle bekommen, konnte nicht mehr atmen, bin auf den boden gefallen weil sich all meine muskeln zusammenzogen. irgendwie haben meine besten mich aus dem bus raustransportiert, den krankenwagen gerufen. der kam auch 2 minuten später und versorgte mich. anschließend gings zum krankenhaus, wo dann meine -immer noch im schwarzwald verweilenden- eltern informiert wurden, die sich sofort auf den weg machen, während ich untersucht wurde und danach verkabelt wurde und verschlaucht: einer durch die nase in den magen, einer durch eine nadel in der linken hand und am linken sowie rechten arm auch je einer, einer am hals. ach ja, und ein tubus durch den mund in die lunge. und der katheter in meiner blase.

tagelang war es nicht klar ob ich jemals wieder aufwachen würde aus dem koma und wenn ja wie ich dann wäre. durch ein gehirnödem hätten mehrere teile des gehirns zerstört werden können, ich hätte ein sabbernder geistiger krüppel sein können oder im wachkoma liegen.

am 9. september, dienstags wurde ich wieder wach, mittwochs war ich schon wieder halbwegs klar im kopf. nach und nach wurde ich wieder normal. laut den nachuntersuchungen ist mein gehirn wie durch ein wunder nicht beschädigt worden.

und doch ist mein kopf kaputt, kaputter als zuvor. seinen vater so sehr weinen zu sehen wärend du an mehreren schläuchen im bett liegst tut mehr weh als alles zuvor. aber es schweißt zusammen. morgen gehen wir gemeinsam zum tättowierer: wir lassen uns beide "9. september 08" eintättowieren, mein 2. geburtstag.

 aber alles schlechte hat auch sein gutes: ich werde den müll bestimmt nie wieder nehmen, ich habe viel zu viel angst, meine eltern und meine freunde noch einmal so zu verletzen.

 endlich hat es auch in meinem kopf einmal "klick" gemacht.

16.10.08 14:45


es tut mir leid.

kaum hab ich diesen blog schon vernachlässige ich ihn schon wieder. aber es ist einfach zu viel los im moment.

ich trainiere viel.
ich lerne viel um von anfang an mitzukommen.
ich muss auf die behinderte sv-fahrt weil ich klassensprecherin bin.
ich hab am sonntag turnier.
ich werde krank und fühl mich wie mist.

die letzten beiden abende um 23 uhr erschöpft ins bett gefallen, kaum eine woche schule und ich bin wieder ferienreif.

ich hasse stress. ich kann kaum noch essen. egal bei was, mir wird unendlich schlecht danach. ich hab 2 mal versucht kartoffelbrei oder zwieback zu essen aber allein der geruch hat bei mir übelkeit ausgelöst.
wenn es so weiter geht passt mein carharttgürtel nicht mehr, es sei denn ich mach ein neues loch rein. 2 löcher enger in 7 wochen oder so.

WARUM geht dieser horror IMMER WIEDER von vorne los?!

13.8.08 19:54


donnerstag/freitag/samtag

 kleiner lagebericht:

 donnerstag war einfach nur wow. es war einfach genial. seit langem wieder geflogen, einfach geflogen! nach dem dritten e kamen die verdammten halluzinationen..
m.s augen waren aufeinmal nur noch weiß mit adern, ständig saß eine riesige mücke in seinem gesicht und blut floss aus seinen augen... t. hatte grünen ausschlag, falten und einen dreitagebart und diverse leute hatten bunte muster im gesicht. komischerweise fand ich das alles eher lustig als beängstigend, irgendwie faszinierend. meiner besten hab ich wohl ziemlich angst gemacht, mein kiefer hat gezittert wie sonst was und meine augen waren auf und zu. gleichzeitig.
wir haben bis zum ende getanzt. beziehungsweise die anderen haben getanzt, ich bin geflogen.. bis das licht anging.

freitag hab ich dann bis 5 geschlafen, war dann mit meinen werten erzeugern beim griechen. wo ich ja so viel auswahl habe weil es dort ja soviele vegetarische gerichte gibt. immerhin hatte ich dadurch eine gute ausrede nur einen salat zu essen.-

samstag kam dann m., mit dem ich seit donnerstag WIEDER ZUSAMMEN BIN! und er hat hier geschlafen.. eben ist er gegangen. war irgendwie klar, dass wir uns direkt wieder streiten würden. immer das gleiche leidige thema. zu viele drogen. zu wenig essen.

"du bist nicht kate moss, nina!", hat er gesagt. schön, dass ich das jetzt endlich weiß. wie naiv er ist. oder ich. wer weiß.

mein kopf fühlt sich matsche-like an. mein magen auch. keine ahnung ob ich hunger hab oder ob ich lieber kotzen würde.
wohl eher kotzen. morgen ist wieder schule. ich hab keine lust.

wenn ich mich mit einem wort beschreiben sollte würde ich sagen: antriebslos.

10.8.08 14:50


plan für heute:

 6:00 aufstehen
 7:00 training
10:20: massage, danach mit mom beim arzt
18:00: v. abholen, zu s. "vorsaufen"
20:30: am hbf m. abholen
22:00: PARTEY!

ich freu mich : )

7.8.08 08:47


 [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de